Back

ⓘ Lista e enciklopedive universale




                                     

ⓘ Lista e enciklopedive universale

Literatur: S. Padraig Walsh: Anglo-American General Encyclopedias: A Historical Bibliography 1703-1967. New York u.a. 1968

  • Cyclopaedia, 1728, 2 Bände
  • New International Encyclopedia, 1902-1914
  • Encyclopædia Britannica, 1. Auflage 1768-1771, 3 Bände. Die 11. Auflage 1911 ist public domain.
  • US Encyclopaedia. 1873-1876
  • K. M. Banerjea: Encyclopaedia Bengalensis in englischer Sprache. Kalkutta 1846-1850 12 Bände. Sie gilt als älteste bekannte indische Enzyklopädie.
  • Pears Shilling Cyclopaedia, 1897, 1 Band
  • New Universal Encyclopaedia. 1875-1877
  • Funk & Wagnalls Standard Encyclopedia, 1912
  • Nuttall Encyclopaedia, 1900
  • David Blair: Cyclopaedia of Australasia. Melbourne 1881 1 Bd. Es ist die älteste australische Enzyklopädie.
  • Harmsworths Encyclopaedia. 1905 in den Ver. Staaten u.d.T. Nelsons Encyclopaedia
  • Columbia Encyclopedia, 1. Auflage 1935, 1 Band
  • The Childrens encyclopedia. 1911
  • Nelsons perpetual looseleaf encyclopaedia. Nelson, New York 1909-. Erster Versuch, eine Enzyklopädie in Form einer Loseblattsammlung herauszugeben.
  • Reess Cyclopaedia, 1802-1820, 39 Textbände, 5 Bände mit Platten, 1 Atlas
  • Alexander Aitchison u.a.: Encyclopædia Perthensis. Mitchel, Perth Scotland 1796-1806 23 Bde.
  • Encyclopaedia Americana, 1. Auflage 1829-1833, 13 Bände basierte auf der 7. Auflage des Brockhaus
  • World Book Encyclopedia. 1917, 8 Bände
  • Edinburgh Encyclopaedia, 1808
  • Penny Cyclopaedia, 1833-1846
  • Chamberss Encyclopaedia, 1860-1868, 10 Bände keine Beziehung zu Chamberss Cyclopaedia von 1728
  • International Encyclopaedia. 1884-1898
  • The Encyclopedia of Canada. Toronto 1935-1937 6 Bände. Das Werk gilt als erste kanadische Enzyklopädie.
  • Dennis de Coetlogon: An Universal History of Arts and Sciences. London 1745
  • Colliers Encyclopedia, 1. Auflage 1950-51, 20 Bände
  • Encyclopaedia Londinensis. 1810
  • British Encyclopaedia, 1809, 6 Bände
  • Comptons Pictured Encyclopedia, 1. Auflage 1924, 10 Bände
  • Johnsons Universal Encyclopaedia. 1893-1895
  • Encyclopedia International. 1963
  • Pantologia, 1813, 12 Bände
  • Everyman Encyclopaedia. c. 1910
  • Oracle Encyclopædia, 1895, 5 Bände
  • English Cyclopaedia, 1854-1862, 23 Bände Nachträge 1869-1873
  • Encyclopaedia Metropolitana, 1817-1845, 30 Bände
  • New US Encyclopaedia. 1858-1863 und jährliche Nachträge bis 1902
                                     

1. Çekisht čeština

es werden nur mehrbändige Enzyklopädien genannt

  • Komenského slovník naučný, 1937-1938, 10 Bände
  • Nový velký ilustrovaný Slovník naučný, 1929-34, 22 Bände
  • B. Kočího Malý slovník naučný, 1925-1929, Hefte
  • Všeobecná encyklopedie UNIVERSUM, 2001, 10 Bände
  • Slovník naučný genannt Riegruv slovník naučný, 1860-74, 12 Bände - die erste tschechischsprachige Enzyklopädie
  • Malá československá encyklopedie, 1984 - 1987, 6 Bände
  • Ilustrovaný encyklopedický slovník, 1980-1982, 3 Bände
  • Ottuv slovník naučný, 1888–1909, 28 Bände und Ottuv slovník naučný nové doby, 1930 - 1943, 12 Bände
  • Příruční slovník naučný, 1962-1965, 4 Bände
  • Všeobecná encyklopedie Diderot, 1999, 8 Bände
                                     

2. Danisht Dansk

  • Salmonsens Konversationsleksikon, andra utgåva 2. Aufl., 26 Bände, Kobenhavn: Schultz, 1915-1930
  • Den Store Danske Encyklopædi. Kobenhavn: Danmarks Nationalleksikon A/S 1994 ff., 20 Bände, ISBN 87-7789-001-9
                                     

3. Frengjisht Français

Pasqyra:

  • Encyclopædia Universalis 1. Aufl. 1968 - 1975, 8. Aufl 2007. 20 Bände
  • Encyclopédie Universelle Larousse digitale Enzyklopädie
  • Eugène van Bemmel: Patria Belgica: Encyclopédie nationale. 3 Bände. Bruylant-Christophe, Brüssel 1873-1875; gilt als die erste belgische Enzyklopädie
  • La Grande Encyclopédie, 1886 - 1902, 31 Bände, Camille Dreyfus & André Berthelot
                                     

4. Greqisht Ελληνικά

  • Photios: Bibliotheke. 9. Jahrhundert. Frühestes als Enzyklopädie geltendes byzantinisches Werk.
  • Die Megale hellenike enkyklopaideaia erschien zwischen 1927 und 1934, also bereits wenige Jahre nach Gründung der Republik 1924, in Athen mit einem Umfang von 24 Bänden. Es handelt sich dabei um die erste bedeutende Enzyklopädie der Neuzeit in griechischer Sprache.
  • Suda, 10. Jahrhundert, 30.000 Einträge
                                     

5. Gjermanisht Deutsch

  • Joseph Meyer: Meyers Konversations-Lexikon, 1. Auflage 1857-1860, 15 Bände
  • Johann Samuel Ersch und Johann Gottfried Gruber: Allgemeine Encyclopädie der Wissenschaften und Künste, 1818-1889, 167 Bände unvollständig
  • Bartholomä Herder: Herders Conversations-Lexikon, 1854-1857, 5 Bände, 3. Aufl. 1902-1907; 5. Aufl. 1952-1956
  • Friedrich Arnold Brockhaus: Der große Brockhaus F. A. Brockhaus-Verlag, 1. Auflage 1796–1808, 6 Bände
  • Johann Theodor Jablonski: Allgemeines Lexikon der Künste und Wissenschaften, 1721
  • Michael Baumann: buch von der natür vnd eÿgenschafft der dingk, die got der herre schüff, 1478
  • Heinrich Martin Gottfried Köster und Johann Friedrich Roos: Deutsche Encyclopädie, 1778-1807, 23 Bände, unvollständig A-Ky
  • VEB Bibliographisches Institut: Meyers Neues Lexikon, 1. Aufl. Leipzig 1961-64, 8 Bde; 1 Ergänzungsbd. 1969; 2. Aufl. Leipzig 1971-77, 15 Bde; Bd. 16, Register A-Z, 1978; Bd. 17: Atlas Karten, 1978; Bd. 18: Atlas Register, 1978
  • Heinrich August Pierer: Universal-Lexikon der Gegenwart und Vergangenheit, 1. Auflage 1824-1836, 26 Bände
  • Johann Heinrich Zedler: Grosses vollständiges Universallexikon aller Wissenschaften und Künste, 1732-1754, 64 Bände


                                     

6. Holandisht Nederlands

  • Winkler Prins
Der niederländische Pfarrer und Schriftsteller Anthony Winkler Prins 1817-1908 veröffentlichte zwischen 1870 und 1882 in Amsterdam das niederländische Großlexikon Winkler Prins Geïllustreerde Encyclopaedie. Das Werk umfasste 16 Bände und basiert auf der Grundlage von Brockhaus-Material. Es handelt sich dabei um die erste bedeutende niederländische Enzyklopädie; sie wurde zwischenzeitlich neu konzipiert und erscheint bis heute.
  • Oosthoeks Encyclopedie
  • Die Encyclopaedie van Nederlandsch-Indie wurde um 1895 und 1905 in Den Haag in vier Bänden herausgegeben; es handelt sich dabei wohl um die erste indonesische Enzyklopädie.
Ein ähnliches Werk war Oosthoeks Geïllustreerde Encyclopaedie Utrecht, 1916-25, später mit dem Titel Oosthoeks Encyclopedie in 12 Bdn. einschl. Nachtrag und basiert auf Meyers Konversations-Lexikon. Die letzte, 7. Ausgabe erschien unter dem Titel De Grote Oosthoek Utrecht, 1976-81 in 20 Bdn. mit einem Atlas und einem Nachtragsband.
  • Grote Nederlandse Larousse Encyclopedie
Diese beiden Werke werden an Ausführlichkeit und Vollzählichkeit noch überboten von der Grote Nederlandse Larousse Encyclopedie s-Gravenhage, 1971-79 in 25 Bdn. mit Atlas und 2 Ergänzungsbdn. 1980-83. Sie ist eine Bearbeitung des französischen Lexikons Grand Larousse encyclopédique und umfasst außerdem ein Wörterbuch und eine vollständige medizinische Enzyklopädie.
  • Grote Spectrum Encyclopedie
Mancherlei Originelles enthält die reichbebilderte Grote Spectrum Encyclopedie in 20 Bdn., 4 Registerbdn. und einem Nachtragsband Utrecht, 1974-80, Nachtrag 1984. Das Werk gibt in geschlossenen großen Artikeln ein abgerundetes Bild jedes Stoffgebietes; besonders den sozialen Wissenschaften wird große Beachtung gewidmet.


                                     

7. Hungarisht Magyar

  • Apáczai Csere János: Magyar Encyclopaedia, azaz minden igaz és hasznos bölcsességnek szép rendbe foglalása és magyar nyelven világra bocsátása kurz: Magyar Encyclopaedia; deutsch: "Ungarische Enzyklopädie, also alle wahren und nützlichen Weisheiten in schöne Ordnung gefasst und auf ungarische Sprache in die Welt geschickt". Joannis a Waesberge, Utrecht 1655 Titelblatt: 1653. Sie umfasst einen Band mit rund 370 Seiten und ist die erste Enzyklopädie in ungarischer Sprache. Siehe auch: Apaczai
  • Magyar nagylexikon, 19 Bände 1993-2004
  • ungarischsprachige Version der 2. Ausgabe der Enciklopedija Jugoslavije, ab 1985 unvollendet 1990 abgebrochen
  • Új magyar lexikon, 7 Bände 1959-1962
                                     

8. Italisht Italiano

  • Giovanni Treccani: Enciclopedia Italiana di scienze, lettere ed arti. Istituto della Enciclopedia Italiana, Roma 1. Auflage 1929-1937 35 Bde.
  • Vincenzo Coronelli: Biblioteca Universale Sacro-Profana. Venedig 1701-1706 6 Bände; unvollständig, umfasst nur A-Caque.
                                     

9. Katalanisht Català

  • Gran Enciclopèdia Catalana, Segona Edició Zweite Auflage, diverse Nachdrucke, 1986 - 1993, Direcció Leitung Joan Carreras i Martí ab 1986, 24 Bände, 1 Supplementband und 1 Atlas, ISBN 84-85194-81-0 Gesamtwerk
  • Enciclopèdia Catalana Verlag: Enciclopèdia Catalana S.A., Barcelona
  • Gran Enciclopèdia Catalana, Primera Edició Erste Auflage, 1969 – 1980 Bd. 1- 15, 2005 Bd. 16 - 21; 6 Supplementbände Direcció Leitung Jordi Carbonell i de Ballester 1965 – 1971; Joan Carreras i Martí ab 1971, ISBN 84-300-5511-8 Gesamtwerk
                                     

10. Kroatisht Hrvatski

  • Hrvatska Enciklopedija 1930 - 1945
  • Hrvatska opća enciklopedija starten im 1999- 7th vol. 2005 of 11
  • Opća i nacionalna enciklopedija 2005- abschließen 2007

siehe auch unter Serbokroatisch

                                     

11. Latinisht Latina

  • Petrus Berchorius: Reductorium morale, ca. 1340 13 Bücher. Systematische Gliederung mit alphabetischen Abschnitten.
  • Lexicon Universale, 1677, 2 Bände
  • Vincent von Beauvais: Speculum maius, 1260 5 Bücher. Sehr umfangreich.
  • Rabanus Maurus: De rerum naturis Über die Natur der Dinge. 842 22 Bücher. Angelehnt an Isidors Text.
  • Pavao Skalic: Enzyklopaediae seu orbis disciplinarum tam sacrarum quam profanarum epistemon. Basel 1559; Köln 1571. Erste Enzyklopädie, die den Terminus im Wortsinne gebraucht.
  • Theodor Zwinger der Ältere: Theatrum Vitae Humanae. 1565.
  • Isidor von Sevilla: Etymologiae. 636 30 Bücher. Einflussreichste christliche Enzyklopädie des frühen Mittelalters.
  • Martin Sentiváni: Curiosiora et selectiora variarum scientiarum miscellanea. 1689-1702 3 Bde. S. war Professor an der slowakischen Universität von Trnava.
  • Cassiodorus: Institutiones divinarum et saecularium litterarum. 560. Erste christliche Enzyklopädie.
  • Johann Heinrich Alsted: Encyclopaedia Cursus Philosophici. Herborn 1608/30 7 Bände
  • Johannes Ravisius: Officinae epitome. 1520/22
  • Dietrich Engelhus: Promptus. Um 1425 8 Bücher. Eine der ersten alphabetisch gegliederten Enzyklopädien.


                                     

12. Letonisht Latviešu

  • Die Konversacijas vardnica erschien zwischen 1892 und 1898 in Riga mit 27 Lieferungen; das Werk gilt als erste lettische Enzyklopädie, blieb jedoch unvollendet bis Stichwort "Kristjans".
                                     

13. Lituanisht Lietuvių

  • Die Lietuviška enciklopedija erschien zwischen 1931 und 1944 in Kaunas mit einem Umfang von neun Bänden; es handelt sich dabei um die erste litauische Enzyklopädie.
  • Heute setzt das Institut für Wissenschaften und Enzyklopädien MELI Verlag diese Arbeit fort und plant die Litauische Enzyklopädie Visuotinė lietuvių enciklopedija, VLE von 20 Bänden bis 2009 heraus zu geben.
  • Kas yras kas
  • In der Zeit der Sowjetunion wurde die Litauische Sowjetische Enzyklopädie Lietuviškoji tarybinė enciklopedija, LTE heraus gegeben.
                                     

14. Norvegjisht Norsk

  • Johan Christian Johnsen * 23. Juli 1815,† 2. Februar 1898 gab zwischen 1879 und 1888 in Kristiania das Norsk haandlexikon for almennyttige kundskaber deutsch: "Norwegisches Handlexikon für allgemeinnütziges Wissen" in drei Bänden heraus; das Werk gilt als erste norwegische Enzyklopädie
                                     

15. Polonisht Polski

  • Słownik prawniczy polsko-niemiecki
  • Wielka Encyklopedia Powszechna PWN, 1962-1970, 13 VELLIME
  • Wielka encyklopedia PWN, 2001-2005, 30 Bände
  • Larousse, encyklopedia powszechna, 2002, 2 vellime
  • Samuel Orgelbrand Hrsg.: Encyklopedia Powszechna auch: Encyklopedja powszechna ; deutsch: "Allgemeine Enzyklopädie". Warschau 1859-1868 28 VELLIME. Nachdruck 1884, Neuauflage 1877-1879 in 12 Bänden. Es handelt sich bei der Encyklopedia Powszechna um die erste bedeutende Enzyklopädie in polnischer Sprache.
                                     

16. Portugalisht Português

  • Manuel Pinheiro Chagas 1842-1895: Diccionário popular, histórico, geográphico, mythológico, biográphico, artístico, bibliográphico e litterario. Lissabon 1876-1890 17 Bde. Das Werk gilt als die älteste bedeutende portugiesische Enzyklopädie.
                                     

17. Rumanisht Română

  • Enciclopedia României "Enzyklopädie Rumäniens", Bukarest 1938-1943 4 Bände
  • Enciclopedia română, publicată din însărcinarea si sub auspiciile Asociatiunii pentru literatura română si culturea poporului român "Rumänische Enzyklopädie, herausgegeben im Auftrag und unter den Auspizien der Gesellschaft für rumänische Literatur und die Kultur des rumänischen Volkes". Sibiu Hermannstadt 1898-1904 3 Bände. Das Werk gilt als erste rumänische Enzyklopädie.
  • Dictionar enciclopedic. Bucuresti: Editura Enciclopedică 1993ff. ISBN 973-45-0046-5
  • Enciclopedia "Cugetarea" Lexikon "Cugetarea". 1940 2 Bände
                                     

18. Rusisht Русский

  • Bol`schaja sovetskaja enciklopedija Большая Советская Энциклопедия; deutsch: Große Sowjetische Enzyklopädie. Moskau 1926-1947 65 Bände. Es handelt sich dabei um die erste sowjetische Enzyklopädie.
  • Wassili Nikititsch Tatischtschew?: Leksikon Rossijskoj. 1793 3 Bände, die erste russische Enzyklopädie
  • Brockhaus-Efron Entsiklopedicheskii Slovar
Während der Zeit des Stalinismus wurde die Enzyklopädie als politische Waffe benutzt. Wenn eine bekannte Person verschwand, wurde allen Teilnehmern der Enzyklopädie eine neue Eintragung zum Überschreiben der Eintragung geschickt. Wer auch immer verschwand wurde somit effektiv aus der allgemeinen Erinnerung gelöscht.
  • Rubrikon РУБРИКОН
                                     

19. Serbokroatisht Srpskohrvatski / Српскохрватски

  • Ausgabe in lateinischer Schrift 5 Bde.
  • Stanoje Stanojević: Narodna enciklopedija srpsko-hrvatsko-slovenačka deutsch: "Nationale serbisch-kroatisch-slowenische Enzyklopädie". Zagreb 1925-1929. Das Werk gilt als erste jugoslawische Enzyklopädie.
  • Ausgabe in kyrillischer Schrift 4 Bde.
  • Enciklopedija Jugoslavije, 1. Ausgabe 8 Bände 1955-1971, 2. Ausgabe ab 1980 nach 6 von 12 geplanten Bänden 1990 abgebrochen
                                     

20. Sllovakisht slovenčina

  • Encyclopaedia Beliana I - XII seit 1999
  • Všeobecný encyklopedický slovník I-IV 2002
  • Slovenský náučný slovník I-III 1932 - die erste slowakischsprachige Universalenzyklopädie
  • mehrbändige Universalenzyklopädien aus dem 20. und 21. Jh.
  • Encyklopédia Slovenska I-VI 1977-1982
  • Pyramída ca. 230 Hefte 1971 - 1990
  • Ottova všeobecná encyklopédia v dvoch zväzkoch I-II 2005
  • im 19. Jahrhundert wurden statt slowakischsprachiger bzw. im 20. Jahrhundert neben slowakischsprachigen Enzyklopädien in der verwandten tschechischen Sprache verwendet, die auch auf Themen der Slowakei ausführlich eingingen und auch von slowakischen Autoren verfasst wurden so z.B. der Ottuv slovník naučný
  • vor dem 18. Jh. siehe Enzyklopädien in der lateinischen Sprache Martin Sentiváni
                                     

21. Sllovenisht slovenščina

Siehe auch Serbokroatisch.

  • slowenischsprachige Version der 2. Ausgabe der Enciklopedija Jugoslavije, ab 1983
  • Enciklopedija Slovenije, 1987-2002, 16 Bände
                                     

22. Spanjisht Español

  • Francisco de Paula Mellado?: Enciclopedia moderna. Madrid 1851-1855. Es ist die erste bedeutende Enzyklopädie in spanischer Sprache.
  • Diccionario Enciclopédico Hispano-Americano de Literatura, Ciencias y Artes. 1887-1889 29 Bde. Es ist eines der enzyklopädischen Hauptwerke in spanischer Sprache des 19. Jahrhunderts.
  • Enciclopedia universal ilustrada europeo-americana, 1934-2004, 90 Bände
                                     

23. Suedisht Svenska

  • Svensk uppslagsbok, 1. Auflage 1929-1937, 30 Bände
  • Schwedische Nationalenzyklopädie Nationalencyklopedin, 1989-1996, 20 Bände
  • Combi Visuell, 1968-1970
  • Stora Focus, mehrere Auflagen 1959-1972, 1987-1990
  • Lilla uppslagsboken, 2 Auflagen 1957-1967
  • Nordisk familjebok. Die 1. Auflage 1876-1899 20 Bände ist noch Konversationslexikon. Seit der 2. Auflage 1904-1926 38 Bde. ist es eine Universalenzyklopädie
  • Åhlén & Söners Uppslagsbok, 1931-1933
  • Bra Böckers Lexikon, 1973-1995
  • Carl Christoffer Gjörwell: Encyclopedie, eller Fransyskt och Swenskt real-och nominal-lexicon: samt Svenks encyclopedie, innefattande alla vetenskaper och konster. 1777-1778. Das Werk ist der erste schwedische Versuch einer Enzyklopädie, kam jedoch nie über das Anfangsstadium hinaus. bis Tl. 1, Abt. 1.2.
  • Lexikon 2000, seit 1995
  • Data, 2 Auflagen 1970, 1980
                                     

24. Shqip

  • Enciklopedi e doktoreve te shkences se mjekesise shqipetare gjithandej globit, 2019, 1 vellim.
  • Fjalor enciklopedik shqiptar 1985, nje vellimshe
  • Enciklopedia e Jugosllavise 1984, Versioni ne gjuhen shqipe i botimit te dyte te 2. qe nga 1984 u nderpre me 1990, e pambaruar. Shih Encyclopedia of Yugoslavia ne gjuhen angleze
  • Enciklopedia universale e ilustruar, 2011, nje vellim
  • Fjalori Enciklopedik i Kosoves, 2018, 2 vellime.
  • Fjalor enciklopedik shqiptar 2008/09, tri vellime, 2008/09
  • Enciklopedia e artit shqiptar, nje vellim, 2007
  • Fjalor Enciklopedik Islam, 2017, 1 vellim.
                                     

25. Ukrainisht Українська

  • Enzyklopedia Ukrainosnavstva Enzyklopädie des Ukraine-Wesens in 13 Bde. Hrsg.: V.Kubijovyč u.a. - Paris: Schevtscheko-Gesellschaft, 1949-1984. Bde. 1-3: 1949-1952, Bde. 4-13: 1955-1984. Nachdruck 1991 in der Ukraine.
  • Ukrajinska Radjanska Enzyklopedija "Ukrainische Sowjetenzyklopädie". Kiew 1959-1965 17 Bände.
  • Encyclopedia of Ukraine. in 5 Bände Editor-in-Chief: V.Kubijovyč / D.H.Struk. Univ. of Toronto Press: Toronto-Buffalo-London, 1984-1993. ISBN 0-8020-3997-9 etc. - Gekürzte englische Version der Enzyklopedia Ukrainosnavstva.
                                     

26. Literatura

  • Martin Peche Bearb.: Bibliotheca lexicorum: kommentiertes Verzeichnis der Sammlung Otmar Seemann ; eine Bibliographie der enzyklopädischen Literatur von den Anfängen bis zur Gegenwart, unter besonderer Berücksichtigung der im deutschen Sprachraum ab dem Jahr 1500 gedruckten Werke. Antiquariat Inlibris, Wien 2001
  • Robert Collison: Encyclopaedias. Their history throughout the ages. A bibliographical guide with extensive historical notes to the general encyclopaedias issued throughout the world from 350 B.C. to the present day. Hafner, New York u.a. 1964. 2. ed. 1966.
  • Gert A. Zischka: Index lexicorum: Bibliographie der lexikalischen Nachschlagewerke. Hollinek, Wien 1959
                                     
  • Mbetja e Akademise se Shkencave e as qeveria nuk shprehen me asnje fjale për këtë problem edhe ne fund te vitit 2017 Lista e enciklopedive universale

Users also searched:

...
...
...